News
Termine
Kontakt
Kontakt
Termine
News

Mitteilung der Schulleitung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

am 12.8.2020 starten wir in das neue Schuljahr 2020/2021. Wie es bereits aus dem letzten Schulhalbjahr bekannt ist, bringt die Corona Situation zusätzliche Maßnahmen mit sich:

  • An den Schulen besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
    • Bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag eine Maske von zu Hause mit.
  • Lehrkräfte können vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht absehen, wenn stattdessen der empfohlene Abstand von 1,50 m eingehalten wird.
  • Primarstufe (Klassen 1-4)
    • Sobald sich die Schülerinnen und Schüler dieser Stufe an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet, darf die Maske abgenommen werden.
  • Sekundarstufe I (Klassen 5-10)
    • Für alle Schülerinnen und Schüler gilt die Maskenpflicht grundsätzlich auch für den Unterricht auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- räumen.

 

Für alle Klassenstufen gilt:

  • Die Klassenverbände verbringen die Unterrichtszeit ausschließlich in den Klassenverbänden.
  • Unterrichtsangebote wie zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften, Lern- und Förderbänder etc., die eine Durchmischung der Gruppen zur Folge haben, werden bis auf Weiteres nicht stattfinden.
  • Die Start- und Endzeiten sowie die veränderten Pausenzeiten erhalten Sie heute in einer gesonderten Mitteilung durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer. Durch die gestaffelten Zeiten und die Einteilung der Schulhöfe in verschiedene Zonen, werden wir eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleisten können.
  • Im Krankheitsfall einer Lehrerin/eines Lehrers muss die entsprechende Klasse auf ein Lernen auf Distanz umgestellt werden, da eine Durchmischung von festen Klassengruppen Corona bedingt nicht erlaubt ist und die Schule zurzeit nicht über zusätzliches Personal verfügt.
  • Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Schul- und Teilnahmepflicht.
  • Die Betreuung der OGS findet wie gewohnt statt.
  • Wichtig ist weiterhin, dass Sie als Eltern darauf achten, dass die Kinder nur am Unterricht teilnehmen, wenn sie keine der bekannten Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn). Da auch Schnupfen nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören kann, sollen Sie nach §43 Absatz 2 Satz 1 SchulG Ihr Kind mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigungen des Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachten. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. dazu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen und die jeweilige Klassenleitung zu informieren.

 

  • Sollten wir im Rahmen des Unterrichts merken, dass ihr Kind unter oben genannten Symptomen leidet, werden sie sofort informiert, damit sie ihr Kind zeitnah abholen. Auch hier gilt die 24 Stunden Regelung.

 

  • Die Regelungen zum Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen sollen:
    • In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen.

 

  • Zum Schutz von vorerkrankten Angehörigen, die mit Schülerinnen und Schülern in häuslicher Gemeinschaft leben:
    • Die Nichtteilnahme am Präsenzunterricht kann nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

 

  • Es besteht für Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, die Verpflichtung die Aufgaben aus dem Bereich Lernen auf Distanz vollständig zu bearbeiten und beim Klassenlehrer abzugeben, da die Aufgaben aus dem Bereich Lernen auf Distanz bewertet werden.

 

  • Sollten Sie ein Gespräch mit der Verwaltung oder einer Lehrerin/einem Lehrer wünschen, vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin.

 

  • Wenn Sie das Schulgelände betreten, besteht ebenfalls die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, außerdem müssen Sie aufgrund der Nachverfolgung bei Ihrer jeweiligen Ansprechperson Ihre Kontaktdaten hinterlassen.

 

  • Die Nutzung der Corona-Warn-App empfiehlt das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen allen am Schulleben Beteiligten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Förderzentrum Mitte Team

 

Zurück