News
Termine
Kontakt
Kontakt
Termine
News

Angebote für unsere Schülerschaft

Schulstation am Förderzentrum Mitte am Standort Erkrath

Die Schulstation ist ein dem Unterricht vorgeschaltetes sozialpädagogisches Angebot für alle Schülerinnen und Schüler.  Betreut wird die Schulstation durch eine der Schulsozialarbeiterinnen. Geöffnet ist die Schulstation jeweils montags, mittwochs und freitags von 7.30h- bis 7.55h

Hier können die Schülerinnen und Schüler ein kostenloses kleines Frühstück einnehmen (Tee, Kakao, Milch, Müsli, Corn-flakes). Sie können  in einer positiven und Wert schätzenden Atmosphäre ankommen uns so einen guten Start in den Schultag erleben. Wartezeiten können sozial adäquat überbrückt werden und mögliche  Konflikte vor Unterrichtsbeginn reduziert werden.

 

 

Sportlicher Projektpartner: Guido Wagner

Herr Wagner arbeitet mit einigen Klassen des Förderzentrums zusammen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein individuelles sportliches Angebot, welches sich an den aktuellen Bedürfnissen orientiert. So werden im spielerischen Umgang mit und ohne Geräteparcours beispielsweise Grundübungen wie Kniebeuge, Liegestütze, Situps und weitere Ganzkörperübungen erarbeitet und gefestigt.
Vereinzelt werden mit Elementen aus dem Boxsport Fitness-und Koordinationsübungen erlernt, um gezielt Aggressionen abzubauen und zu kontrollieren. Mit Ballspielen und verschiedenen Geräteparcours werden in Mannschaften soziale Kompetenzen, wie Kooperationsfähigkeit oder Teamgeist gefördert.
 

 

WenDo – ein Sebstbehauptungs -und Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo, zielt auf die Stärkung des Selbstbewusstseins von Frauen  und Mädchen.

Mädchen üben in einem Kurs die Einschätzung und den Umgang mit schwierigen und beängstigenden Situationen. Sie lernen ihre Grenzen wahrzunehmen, sich selbst zu schützen und ihre Handlungsspielräume zu erweitern.

Sie werden aufmerksamer für ihre Körpersprache und ihre Stimme und trainieren diese bewusst einzusetzen. Konfliktbewältigung, Kommunikations- und Deeskalationsstrategien werden aufgezeigt und geübt. Weitere Themen können sexualisierte Grenzüberschreitungen, rassistische und andere diskriminierende  Gewalt sein. Die Inhalte eines Kurses orientieren sich nach der Altersgruppe und den aktuellen Themen der einzelnen.

Für die in einem Kurs angesprochenen Situationen werden individuelle Lösungsmöglichkeiten entsprechend den Fähigkeiten und Stärken der Teilnehmerinnen entwickelt..

Inhalte eines Kurses sind:

  • Bewusstwerdung der Dynamik des Täter/Opferverhaltens
  • Selbstbehauptungsstrategien
  • leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken
  • Umgang mit Wut und Angst
  • Eingreif- und Unterstützungsmöglichkeiten
  • eigene Erfahrungen
  • Rollenspiele
  • Entspannungseinheiten
  • Körperwahrnehmung